Über die Lachsräucherei Fuchs

norwegischer Lachs

Josef Fuchs und seine Frau Eva Fuchs betreiben gemeinsam die Lachsräucherei Fuchs seit sie 1980 aus Schweden nach Österreich gezogen sind. Aus der Gastronomie kommend hatten sie lange mit den Gedanken gespielt, eine Lachsräucherei zu eröffnen. Mit der Kenntnis um die schwache Qualität des damaligen Angebots an Räucherlachs, starteten sie mit großem Engagement Österreichs erste Lachsräucherei. Seither werden im südlichen Niederösterreich in Grafenbach Lachse sowie Forellen, Heilbutt, Thunfisch, Marlin, Saibling und Makrele geräuchert. Zu den Kunden zählen u.a. viele der namhaftesten Hotels in Wien.

belegschaft

In der Lachsräucherei Fuchs wird händisch verarbeitet

Jeder Lachs wird händisch filetiert, entgrätet und auch gewogen und verpackt. Sowohl der Zuchtlachs als auch der Wildlachs werden regelmäßig geprüft und unter strengen hygienischen Bedingungen verarbeitet. Die genaue Herkunft unserer Fische kann immer geroutet werden und der Kunde weiß daher was er kauft. Wo Wildlachs draufsteht ist auch Wildlachs drinnen.

Viele Jahre Erfahrung

Nur mit solider Qualität kann sich eine Delikatessenfabrikation über 35 Jahre am Markt behaupten. In Zeiten von Slow Food und einem immer größer werdenden Interesse an gesundem Essen, ist ein so ein feines Stück Lachs eine kleine Kostbarkeit.

lachs